The Natural Gems Info
Turmalin - Edelstein Informationen


Der Turmalin


Aus dem alten Ägypten ist eine Legende über die unvergleichliche Farbigkeit der Turmaline überliefert. Diese Legende besagt, dass der Turmalin auf seiner Reise aus dem Inneren der Erde über einen Regenbogen gewandert ist. Bei dieser Kreuzung hat er alle Farben des Regenbogens in sich aufgenommen. Und auch heute noch wird der Turmalin gerne „Stein des Regenbogens“ genannt. Der eigentliche Name Turmalin kommt jedoch aus dem Singalesischen. Das Wort „tura mali“ bedeutet nämlich übersetzt soviel wie „Stein mit gemischten Farben“. Auch dieser Name bezeichnet bereits die überwältigende Vielfarbigkeit der Turmaline. Es ist immer wieder zu beobachten, dass kein Turmalin exakt einem anderen gleicht. Es ist auch nicht verwunderlich, dass den Turmalinen in der Esoterik magische Kräfte nachgesagt wurden. Vor allem soll er positiv auf Liebe und Freundschaften wirken.

Ovaler Turmalin 3.90ct aus Nigeria

Die chemische Zusammensetzung der Turmaline ist entsprechend ihrer Farbvielfalt ebenfalls komplexer als bei anderen Edelsteinen. Turmaline setzen sich aus dem Elementen Bor, Sauerstoff und Silizium zusammen. Dazu kommen noch weitere Elemente wie Natrium, Calcium, Lithium, Magnesium, Eisen, Aluminium, Chrom oder Titan. Die allgemeine chemische Formel der Turmaline ist A B C (OH)4(BO3)3[Si6O18]. A steht hierbei für Na2+ oder Ca2+. B steht für Li+, Mg2+ oder Fe2+. C steht für Al3+, Fe3+, Cr3+ oder Ti3+. Diese farbenprächtigen Edelsteine findet man in den Farben Rot bis Grün und Geld bis Blau. Häufig sind die Turmaline sogar zwei- oder mehrfarbig. Auch gibt es Turmaline, die je nach Bestrahlung mit Kunst- oder Tageslicht ihre Farbe ändern oder sogar den bekannten Katzenaugeneffekt zeigen.
Hauptfundorte dieses Edelsteins sind Brasilien, Nigeria und Malawi.

Turmalin im Online Shop








Erstellt durch: Web Page Generator