Iolit (Iolith) - Stein der Winkinger

Der Iolit (im englischen: Iolith) herhielt seinen Edelstein-Namen aus dem Griechischen. "Ios". Das bedeutet übersetzt soviel wie Veilchen, womit bereits auf die veilchenblaue Färbung des Steins hingedeutet wird. Und "lithos" bedeutet übersetzt Stein. Ursprünglich wurde der Iolit nach einem französischen Mineralogen benannt. P. L. A. Cordier nannte ihn Dichroit, was er auf die Zweifarbigkeit des Edelsteins zurückführte (Dichroismus = Zweifarbigkeit).

Es gibt Zeugnisse, nach denen bereits den Wikingern den Iolit bekannt war. Sie erwarben den Stein in Norwegen und Grönland. Sie setzten dünne Scheiben des Steins als Linse in ihre Navigationsgeräte ein. Auf diese Weise konnten sie die Sonne beobachten.

Runde 5mm Iolite (Iolithe) in intensiven Blau

Runde 5mm Iolite (Iolithe) in intensiven Blau im Facettenschliff

Chemische Eigenschaften

Der Iolit gehört zu den so genannten Cyclosilikaten. Er setzt sich aus den Elementen Magnesium, Aluminium, Silizium und Sauerstoff zusammen. Seine chemische Formel: Mg2Al4Si5O18. Seine Mohshärte beträgt 7 - 7,5. Er kristallisiert in einem orthorhomischen Kristallsystem.
Eine Besonderheit des Minerals ist sein deutlicher Pleochroismus. Je nach dem von welcher Richtung aus man den Edelstein betrachtet, erscheint er entweder blau oder blau-violett oder gelblich grau bis hellblau. Da auch der Tansanit-Edelstein diesen Pleochroismus aufweist, kann es leicht zu Verwechslung der beiden Edelsteine kommen.

Iolit (Iolith) Edelstein in ovaler Form

Iolit (Iolith) Edelstein in ovaler Form im Facettiertem Schliff

Zum Iolit ist der Tansanit jedoch intensiver gefärbt, was die Unterscheidung beider Steine mit dem bloßen Auge ermöglicht. Der Stein wird gelegentlich auch als "Wassersaphir" bezeichnet. Denn farblich gleicht er dem Saphir (Safir = falsche Schreibweise) sehr. Da er jedoch wesentlich häufiger vorkommt als der Saphir ist er auch entsprechend günstiger zu erwerben. Obwohl die Preise für diesen Stein auch 2019 wieder angestiegen sind Und  ab einer Größe von 6 mm schon schwer in den Schleifereien zu bekommen ist.

Iolit Fundorte

Iolite findet man vorwiegend auf Sri Lanka, in Birma (Burma), in Indien, in Kanada, in den USA, auf Madagaskar und in Südwest-Afrika.

 

Ovaler Iolit (Iolith) in intensiven blau

Ovaler Iolit (Iolith) in intensiven blau im Facettschliff

Esoterik und Heilwirkung

Auch in der Esoterik findet der Iolit schon lange seine Anwendung. Er soll bei der Meditation helfen in höhere spirituelle Dimensionen zu gelangen.

Nachgesagte Heilwirkung

  • findet Verwendung bei Völlegefühl, Sodbrennen und Erbrechen.
  • Stärkt den Kreislauf und senkt den Blutdruck
  • Verhindert Wasseransammlungen im Körper und wirkt Krampfadern entgegen.
  • Soll Belastbarkeit und Ausdauer geben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Diopsid
views 286
Der Diopsid Da man Diopsidkristalle in der Regel als so genannte Zwillinge vorfindet, haben sie den aus dem Griechischen stammenden Namen Diposid e...
Ametrin
views 267
Der Ametrin Edelstein Ametrin ergibt sich aus der Kombination der Namen Amethyst und Citrin. Denn auch auf molekularer Ebene ist der Ametrin eine s...
Rhodolith
views 427
Edelstein Rhodolith (Rhodolit) Der Name Rhodolith kommt aus dem griechischen. Das griechische Wort „rhodos“ bedeutet soviel wie Rose und „lith“ hei...
Smaragd
views 314
Der Smaragd Edelstein Der Name Smaragd könnte vom lateinische „smaragdus“ abstammen. „samargdus“ bezeichnet eine bedeutende Eigenschaft dieses Edel...